Interessante Wintertagung in Zermatt

Dscf0696

Der Verantwortliche für die Organisation der Wintertagung Markus Good lud die Mitglieder der VTK für am 13. März 2019 zur Besichtigung der neuen einzigartigen 3S Seilbahn vom Trockener Steg – Kleinmatterhorn nach Zermatt ein. Rund 40 Besucher folgten dieser interessanten Einladung.

Vor der Besichtigung erläuterte der CEO der Zermatt Bergbahnen AG, Markus Hasler, wie es zu dieser Investition gekommen ist, und was noch für grosse Investitionen in der Region anstehen.

Anton Lauber der Bauchef der Zermatt Bergbahnen AG, erläuterte ausführlich die Baugeschichte sowie die zahlreichen Herausforderungen welche auf der Bergstation über 3‘800 m ü. M. der neuen Seilbahn zu meistern waren.

Markus Sigrist, Vertreter der Leitner ropeways Schweiz, orientierte über das redundante DirectDirve Antriebkonzept, das so in der Schweiz erstmals zur Anwendung kam. Unter kompetenter Führung des Technischen Leiters Süd, Reinhard Lauber, hatten dann die Besucher die Möglichkeit die Tal- sowie die Bergstation auf über 3‘800 m ü. M. zu erkunden und erhielten ausführlich Auskunft über die technischen Errungenschaften der neuen einzigartigen Seilbahn. Nach der Besichtigung traf man sich im Restaurant Klein Matterhorn zum Mittagessen und liess diesen interessanten Tag gemütlich ausklingen.

Die Referenten der Wintertagung: v.l.n.r.: Markus Hasler, CEO Zermatt Bergbahnen AG, Markus Good, Organisator der Wintertagung, Reinhard Lauber, Technischer Leiter Süd, Zermatt Bergbahnen AG, Anton Lauber, Bauchef, Zermatt Bergbahnen AG, und Markus Sigrist, Vertreter Leitner ropeways, Schweiz.